07.11.2015
04.07.2015
19.09.2015
1. Spieltag Schüler A Am Samstag begann für die Radballer endlich die neue Saison. Bei den Schülern A waren mit Marc Huber und Moritz Schubach die Viertplatzierten der vergangenen Deutschen Meisterschaften bei den Schüler B am Start. Ihr Auftaktspiel gegen Hardt 1 zeigte deutlich das den beiden nach 6 Wochen Spiel- und Trainingspause doch noch etwas die übliche Feinabstimmung fehlte, es am Ende aber doch zu einem 5:3 Sieg reichte. Auch die beiden anderen Spiele gegen Weil im Schönbuch 4 (9:0) und Langenschiltach 1 (4:2) gingen klar und auch verdient an die beiden Öflinger.Zudem waren zwei neuformierte Spielgemeinschaften Wehr/Öflingen am Start. SG 1 mit Nico Buchner und Benedikt Kranz konnten bei ihrem ersten gemeinsamen Start einen Sieg und zwei mit jeweils einem Tor sehr knappe Niederlagen einfahren.Einen nicht ganz so erfolgreichen Start hatte die SG Wehr/Öflingen 2 mit Simon Buchner und Nikolas Kranz. Hier zeigte sich, dass es für Nikolas der erste Start in der offiziellen Meisterschaftsrunde ist, und die Beiden erst seit wenigen Wochen als Team zusammenspielen. So waren zwar noch nicht alle Kombinationen und Abschlüsse perfekt, aber die Saison ist noch lange und Simon und Nikolas haben genug Gelegenheiten Erfahrung zu sammeln und ihr Können auf dem Rad zu zeigen. Text: Walter HuberBild: Walter Huber Bild: SG Wehr/Öflingen 2; in Schwarz: von links: Nikolas Kranz;  Simon Buchner
18.10.2015
1. Spieltag Jugend Oberliga Lehrgeld mussten die beiden Öflinger Spieler Luis Frey und Noah Klausmann an Ihrem ersten Spieltag der Jugend Oberliga bezahlen. Die Beiden wären auf Grund ihres Alters zwar noch in der Schüler A Liga startberechtigt, treten aber in der Jugend Oberliga an, Gegen Spieler , die teilweise 2 Jahre älter sind. Aus technischer und spielerischer Sicht war kein Unterschied zu erkennen, den Öflingern fehlte es aber noch an der Raffinesse und Abgeklärtheit, die die älteren Spieler bereits besitzen. Auch machte sich bemerkbar, dass Luis und Noah in den vergangenen Wochen nur eine gemeinsame Trainingseinheit zur Vorbereitung hatten. Trotzdem spielten sie in den ersten drei Spielen gegen Alpirsbach, Gärtringen 1 und Gärtringen 2 sehr gut mit, mussten aber auf Grund individueller Fehler jeweils eine knappe Niederlage mit einem Tor hinnehmen. Im letzten Spiel gegen Niederstotzingen gingen sie 2 Mal in Führung und mussten umgehend den Ausgleich wieder hinnehmen. Kurz vor Schluss gelang ihnen dann aber der entscheidende Siegtreffer, so dass der Auftakt in die Saison mit einem Sieg und 3 Niederlagen noch gerettet werden konnte. Text: Ditmar Klausmann/Walter Huber Bild: Walter Huber Links: Noah Klausmann, rechts: Luis Frey
Debut in der Oberliga Am Samstag  hatte das Radballduo Joshua Eckert und Robin Leber ihr Debut in der  Oberliga Baden Württemberg der Radballer. Kein leichtes Pflaster wie sich im Verlauf des Spieltages zeigte.  Die beiden Jungen Öflinger konnten aber schon im Auftaktspiel gegen Wendlingen 2 zeigen, was in ihnen steckt – und erkämpften ein 3:3.  Gegen die Routinies in dieser Spielklasse die mit sehr viel Erfahrung und Abgebrühtheit zu Gange sind war es schwer für die Öflingern mit Kraft und Technik zu Punkten. So gab es danach gegen die beiden Prechtaler Mannschaften zwei Niederlagen ,die mit 4:1 bzw 4:2 aber klar zeigen, dass sich Öflingen in keinster Weise verstecken muss. Erfahrung und Routine sammeln werden sicherlich mit die Hauptziele für die beiden Jungen in dieser ersten Saison  in dieser Spielklasse sein. 2. Spieltag Schüler A Ebenfalls am Start waren die Schüler A. Hier dominierten Marc Huber und Moritz Schubach das Geschehen und fuhren  gegen die Mitfavoriten aus Prechtal und Weil  drei sauber erspielte Siege ein, was mit der aktuellen Tabellenführung belohnt wurde. Auch die  beiden neuformierten Spielgemeinschaften Wehr/Öflingen waren am Start. Im Vereinsduell konnte sich das jüngere Team Buchner&Kranz mit 1:0 durchsetzen.  Die SG Öflingen 1 konnte danach jedoch noch gegen Weil im Schönbuch punkten. Bei beiden Spielgemeinschaften zeigt sich das sie noch nicht lange zusammen spielen und es noch an Abstimmung und an gemeinsamer Spielpraxis fehlt, was sie sich aber klar im weiteren Verlauf der Runde erarbeiten werden. Text: Walter Huber
10.10.2015
Herbstturnier des RSV Öflingen Am Wochenende stand die Schulsporthalle Öflingen wieder ganz im Zeichen des Radballs. Den Auftakt machten am Samstag die Spieler der Jugend Oberliga. Öflingen 1 startete in der Besetzung Luis Frey & Moritz Schubach der als Ersatz  für den verletzten Noah Klausmann auf dem Rad stand. Bedingt durch die kurzfristige Absage von Ailingen wurden nur 8 Spiele gespielt. Im Auftaktspiel gegen Hart konnte sich  das Öflinger Duo knapp mit 2:1 durchsetzen. In der Folge  gegen Derendingen (1:3) und Prechtal (2:7) machte sich doch die noch fehlende Abstimmung der Beiden bemerkbar. Trotzdem ein mit 2 Siegen und zwei Niederlagen ausgeglichener Spieltag. Am Abend stand dann der 2. Spieltag der Bezirksliga auf dem Programm.  Hier waren gleich drei heimische Mannschaften am Start:  Öflingen 2 (Raffael Albietz & David Schillinger), Öflingen 3 mit Björn Griener und dem Ersatzmann Günther Trefzger - der für den Verletzten Samuel Stupfel einsprang und  zudem noch Julian Urich und Markus Buchner als SG Öflingen /Wehr. Im Vereinsduell Oflingen 2 gegen Öflingen 3 hatte das Routinier-Duo Griener/Trefzer noch ein paar Anlauf- schwierigkeiten, so dass man mit einem 3:3 vom Platz ging. In der Folge zeigte die Zwei aber alles was sie konnten – was definitiv nicht wenig ist.  Konstanz wurde mit 6:1 besiegt, gegen Alingen gelang ein 12:3 Kantersieg – wobei es zur Halbzeit schon 9:1 stand. Auch die SG kam beim 5:2 genauso unter die Räder wie am Ende Lauffen.  Öflingen 2 konnte ebenfalls vor heimischem Publikum überzeigen und fuhren nach dem Unentschieden  drei saubere Siege nach Hause.  Abgerundet wurde dieser sehr erfolgreiche Abend durch drei weitere Siege der SG Öflingen/Wehr. Somit führt Öflingen 3 vor Öflingen 2 die Tabelle an; Die SG ist aktuell auf dem 6.Platz. Der Sonntag gehört am Herbstturnier traditionell den Jüngsten Radballern. Auch dieses Mal zeigten mit den Schülern C  (U11) die Jüngsten ihr Könne vor den Augen der stolzen Eltern, Bekannten und Trainern. Für Öflingen waren Elias Engel und Felix Hinnenberger zum ersten Mal als  Mannschaft bei einem offiziellen Turnier am Start. Voller Elan und Begeisterung gingen sie auf das Spielfeld  und zeigte was sie schon alles können.  Am Ende standen 2 Siege und 3 Neiderlagen auf dem Konto. Gewinner des Turniers waren die beiden Wallbacher  Mika Schrott und Lukas Stocker die 4 Siege und ein Unentschieden nach Hause fuhren und  so mit einem Punkt Vorsprung vor Ailingen das Turnier gewonnen haben. Auf jeden Fall viele glücklich Gesichter bei der Siegerehrung – sowohl bei den Spielern, als  auch bei den Familien, Betreuern und den Veranstaltern. Text: Walter Huber Bilder: Walter Huber Bild 1: Öflingen 2 und 3: von links: Günther Trefzger, Raffael Albietz, David Schillinger, Björn Griener Bild 2; Schüler C. Hintere Reihe in Rot WALLBACH – von links: Lukas Stocker, Mika Schrott, vordere Reihe in weiss ÖFLINGEN -  von links: Felix Hinnenberger, Elias Engel
26.09.2015
Spieltag der Bezirksliga Zehn der Elf Spiele am vergangenen Samstag in der Schulsporthalle fanden mit Öflinger Beteiligung statt.Die SG Öflingen/Wehr mit Julian Urich und Markus Buchner zeigte eine ausgeglichene Leistung und fuhren am  Ende gegen Lauterbach 3 und 4 als Sieger vom Platz. Gegen Öflingen 2 und Singen wurde jeweils ein gerechtes Unentschieden erkämpft. Raffael Albietz und David Schillinger mussten nach dem  Unentschieden gegen die Spielgemeinschaft  eine klare 2:5 Niederlage gegen Singen hinnehmen. Danach  drehten die beiden jungen Öflinger aber auf und fegten Lauterbach 3 mit 7:1 und Lauterbach 4 mit 6:1 vom Spielfeld. Öflingen 3 konnte erneut nicht in der Stammbesetzung antreten. Diesmal war Günther Trefzer Ersatzspieler für den verletzten Björn Griener an der Seite von Samuel Stupfel. Das Duo liess aber bei keinem seiner drei Spiele auch nur einen Hauch von Zweifel aufkommen wer das Sagen auf dem Platz hat: 8:1, 9:2 und 7:3  hießen die deutlichen Niederlagen für Lauterbach3 und 4 und Singen, die zu keinem Moment dem sehr effizienten und schlagkräftigen Spiel der Öflinger etwas entgegenzusetzen hatten. Text: Walter Huber Bild: Walter Huber Öflingen 3: in schwarz von links: Günther Trefzer, Samuel Stupfel
6.12.2015
Heimspieltag Oberliga Am Samstag zeigte sich das Öflinger Duo Joshua Eckert und Robin Leber dem heimischen Publikum bei ihrem siebten Spieltag in der Oberliga. Das Auftaktspiel gegen den Tabellenfünften aus Sulgen lief zu Beginn recht gut für die zwei Öflinger und sie konnten die erste Halbzeit gut mithalten.  Im zweiten Teil des Spieles fuhr Sulgen jedoch die zwingenderen Angriffe und konnte die entscheidenden Treffer erzielen, so dass es am Ende 5:2 für Sulgen hiess.  Im Spiel gegen Hardt konnten Joshua und Robin aber zeigen was sie auf den Radballrädern können und bezwangen Hardt klar mit 7:3. Auch gegen den aktuellen Tabellenführer aus Oberesslingen zeigten die Öflinger eine gute Mannschaftsleistung. Die 4:1 Niederlage war der knappste Sieg der Oberesslinger am ganzen Spieltag.  Aktuell befindet sich die Öflinger Mannschaft in ihrer ersten Saison in der Oberliga im Tabellen Mittelfeld auf dem 11 Platz. Text: Walter Huber Bild: Walter Huber Von links in Rot: Robin Leber, Joshua Eckert.
copyright RSV Wehra Öflingen 1902 e.V.               letzte Änderung: 28.07.2017      Impressum
Berichte 2015
Aufstieg in die 2. Bundesliga diesmal noch nicht geschafft Am Aufstiegsturnier in Wallbach um den Einzug in die 2. Bundesliga belegten die beiden jungen Öflingern den 5 Tabellenplatz.Joshua Eckert und Robin Leber begannen den Wettkampf  mit einem 2:2 gegen Reichenbach. Gegen den späteren Tabellendritten aus Wendlingen gingen die Beiden sogar in Führung und zeigten, dass sie auch bei den Oberligisten gut mithalten können. Einzig die notwendige „Schlitzohrigkeit“ und die Abgebrühtheit aus langjähriger Spielerfahrung fehlt den jungen Öflingern noch etwas. So mussten sie kurz vor Spielende leider den 4:3 Siegtreffer hinnehmen. Auch beim 1:3 gegen Brandenburg konnte das Team Eckert/Leber spielerisch gut mithalten.Die beiden Unentschieden gegen Ginsheim (4:4) und Iserlohn (5:5) waren spannende Spiele auf einem hohen Niveau beider Mannschaften.In der Endabrechnung lag schlussendlich Brandenburg vor Iserlohn und Wendlingen auf den drei Aufstiegsplätzen gefolgt von Reichenbach, Öflingen und Ginsheim. Somit tritt der RSV Öflingen in der kommenden Saison in der Oberliga Baden-Württemberg an und wird Joshua und Robin genügend Gelegenheit geben Ihre Spielpraxis zu verbessern und sich auch im Bereich „Schlitzohrigkeit“ den einen oder anderen Trick abschauen können. Text: Walter Huber  Bild: Walter Huber in Dunkelblau von links: Robin Leber, Joshua Eckert
zurück zurück