Zweimal knapp am Treppchen vorbei Finale der DM leider verpasst Weder im Hessischen Laubach noch zu Hause in Öflingen gelang es den beiden U15 Mannschaften einen der ersten beiden Plätze zu erreichen welche den Einzug ins Finale bedeutet hätten. In Öflingen war der Start für Luis Frey und Noah Klausmann mit zwei Klaren Siegen gegen Oberesslingen und Eberstadt noch vielversprechend. Gegen den späteren Turniersieger aus Zeitz mussten sie aber eine knappe 2:4 Niederlage einstecken. Gegen Lippersdorf und auch gegen Lüblow zeigten die beiden Öflinger zwar Kampfgeist, kamen aber nie zu zwingenden Torchancen und missten sich jeweils mit einem 2:2 zufrieden geben – was in der Endabrechnung nur den vierten Platz bedeutete. Ins Finale geschafft haben es die Mannschaften aus Zeitz und Lippersdorf. Ein ähnlicher Spielverlauf zeigte sich im Hessischen Laubach. Auch hier startete das Öflinger Team mit Marc Huber und Moritz Schubach mit guten Leistungen ins Turnier: ein 5:0 Auftaktsieg gegen Münster, gefolgt von einem heißumkämpften 2:2 gegen Hähnlein. Danach ging den beiden jungen Öflingern leider etwas die Luft aus, und so hatte Großkoschen beim 7:0 Sieg keinerlei Probleme. Gegen die Heimmannschaft aus Laubach stand es zur Halbzeit noch 2:2; in der zweiten Hälfte mussten Marc und Moritz aber Lehrgeld bezahlen und gingen am Ende mit 6:2 als Verlierer vom Platz. Das letzte Spiel von Öflingen war dann nochmals ein enge Sache und die beiden Mannschaften schenkten sich nichts, denkbar knapp gewann schlussendlich Krofdorf mit 2:0. Dies alles bescherte Öflingen  den Vierten Platz in der Schlusstabelle. Die beiden Tickets  für das Finale um die deutschen Meisterschaften  am 21. und 22 Mai in Lengerich (NRW)  lösten Großkoschen und Krofdorf. Text: Walter Huber Bilder: Walter Huber Öflingen 1: 1. Von links: Noah Klausmann; 3. Von links: Luis Frey Bild 2: Siegerfoto ½-Finale in Öflingen                        Bild 3: Siegerfoto ½-Finale in Laubach
copyright RSV Wehra Öflingen 1902 e.V.               letzte Änderung: 28.07.2017      Impressum
Bericht 07.05.2016