copyright RSV Wehra Öflingen 1902 e.V.               letzte Änderung: 06.05.2018      Impressum
Bericht Baden - Württembergische Meisterschaft U17 2018
Baden-Württembergischer Meister und Vize-Meister aus Öflingen Lokale U17 Radballer erfolgreich Am vergangenen Wochenende war einmal mehr die Öflinger Schulsporthalle das Zentrum für hochklassigen Radball. Diesmal standen an zwei Spieltagen die baden-württembergischen Meisterschaften der U 17 Jugend Radballer auf dem Programm. Und der heimische RSV Öflingen konnte gleich zwei Mannschaften im Teilnehmerfeld stellen:  Öflingen 1 mit Luis Frey und Noah Klausmann sowie Öflingen 2 mit Marc Huber und Moritz Schubach. Die weiteren Mannschaften am Start waren: Prechtal 2 und Weil im Schönbuch 1, Hofen 1, Kemnat 1 Oberesslingen 1 und Prechtal 2.Der Samstag begann mit der Ehrung von Marc Huber und Moritz Schubach (Öflingen 2)  als  Staffelsieger in der Jugend U17 Oberliga den sie mit der maximalen Punktausbeute von 66 Punkten aus 22 Spielen erspielten –und das im ersten Jahr in dieser Leistungsklasse. Das Auftaktspiel war dann auch gleich das vereinsinterne Duell Öflingen 1 gegen Öflingen 2. Es begann sehr verhalten und gestaltete sich als ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe. Öflingen 1 gelang mit dem Halbzeitpfiff das 1:0. Dieses Ergebnis konnte da Duo Frey/Klausmann über die Zeit retten, da der Gegner keine Chancen umsetzen konnte die das Spiel noch hätten drehen können.Auch das folgende Spiel von Öflingen 1 gegen Prechtal  1 war von ausgelassenen Chancen und vielen taktischen Spielzügen geprägt und konnte an Ende mit 1:0 für Öflingen abgeschlossen werden. Öflingen 2 mit Marc und Moritz zeigten in ihrem zweiten Spielgegen Hofen 1 das sie zurecht Staffelsieger geworden sind. Schön herausgespielte Torchancen, gutes Kombinationsspiel und die nötige Spielhärte bescherte ein klares  8:0.Auch beim Team Öflingen 1 „platze der Knoten“  bei der Begegnung gegen Oberesslingen 1 – und sie konnten endlich ihr Spiel beim 7: 1  zeigen – auch wenn der Betreuer Ditmar Klausmann noch nicht vollends mit der Abstimmung zufrieden war.Weil im Schönbuch 1 war der nächste Gegner für Huber/Schubach. In einem spanenden Spiel trennten sich die beiden Mannschaften am Ende mit einem 2:2 unentschieden.Das letzte Spiel des ersten Tages wurde ebenfalls von Öflingen 2 bestritten. Das einmal mehr klare 7:1 zwar das  Ergebnis des  sehr effektiven und offensiven Spieles  der Beiden.  Somit Platz 3 in der Halbzeit-Tabelle hinter Öflingen 1 und Weil im Schönbuch. Spieltag 2 am Sonntag bescherte Team Öflingen 1 leider einen unglücklichen Start, und sie mussten eine knappe 0:1 Niederlage gegen den Mitfavouriten Kemnat 1 einstecken.Beim Spiel  gegen Hofen 1 war die Mannschaft Frey/Klausmann aber wieder hellwach und konnten ihre Leistungen abrufen und somit das Spiel 4:0 für sich entscheiden.In ihrem  ersten Einsatz des Tages  trugen  Marc und Moritz als Öflingen 2 mit dem nie gefährdeten 7:1 gegen Kemnat 1 für die Verbesserung ihres Torverhältnisses  bei.Auch das folgende Spiel  zeigte die Öflinger Mannschaft einen ungebrochenen Siegeswillen und erspielten einmal mehr souveräne Torchancen die sie auch gut umzusetzen wussten. Sie liessen sich durch brenzlige Spielsituationen nicht aus dem Konzept bringen  – und beendeten die Begegnung gegen Prechtal 2 mit 5:2.Direkt im Anschluss das zweite Spiel von Öflingen 1.  Immer mehr zeigte sich die Verbissenheit mit der die Spiele auf dem Feld agierten und der kämpferische Aspekt in den Vordergrund gelangte. Weniger die schönen Spielzüge sondern der Drang zum Torferfolg dominierte.  Luis und Noah konnten sich behaupten und mit einem 4:1 gegen Weil im Schönbuch vom Platz gehen. Spiel 25 der Meisterschaft war das Letzte der Mannschaft Öflingen 2.  Von Betreuer Stefan Schubach bestens eingestellt gingen Marc und Moritz auch in dieses Spiel gegen Prechtal 1. Die Öflinger Spieler hatten die vorläufige Tabelle im Hinterkopf und waren sich der Wichtigkeit des Spieles bewusst.  Sie ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und machten Ihr Spiel was ihnen schlussendlich mit dem 4:2 Erfolg auch bestens gelang.Die Punkte- Konstellation vor dem letzten Spiel des Turnieres war eine ganz besondere da bei einem Unentschieden von Öflingen 1  drei Mannschaften (Öflingen 1, Öflingen 2 und Kemnat)  punktgleich gewesen wären -  Somit also klare Ansage: Sieg  für Öflingen  gegen Prechtal 2 als Pflicht.Jedoch erwischte das Duo Frey/Klausmann einen klassischen Fehlstart.  Nach 2 Minuten stand es bereits 2:0 für Prechtal.  Das Duo Nico und Timo Volk spielten offensiv und konnten ihre Torchancen sauber nutzen.  Öflingen kämpfte sich aber zu einem 2:2 Halbzeitstand heran.  Die zweite Hälfte entwickelte sich zu einem Nervenkrimi und zum spannendsten Spiel des gesamten Turniers. Unter den Augen des Wehrer Bürgermeisters  Michael Thater  konnte Öflingen mit unbändigem Kampfeswillen zuerst einen erneuten Rückstand aufholen, bevor sie dann in Folge ihre Torchancen endlich konsequent umsetzten.  An den Reaktionen der Spieler nach jedem Torerfolg merkte man wie die Anspannung langsam wich und der Sieg schlussendlich dann mit 6:3 feststand. Somit lauteten die Platzierungen auf dem Podest bei der Siegerehrung die durch Bürgermeister Michael Thater und Paul Frank vom BRV vorgenommen wurden:  Meister mit 18 Punkten Öflingen 1 mit Luis Frey und Noah Klausmann vor  Öflingen 2 mit Marc Huber und Moritz Schubach  die sich  punkgleich aber mit dem besseren Torverhältnis vor Kemnat 1 platzieren konnten. Auf den weiteren Plätzen: Weil in Schönbuch, Prechtal 1, Prechtal 2, Oberesslingen 1 und Hofen 1.Eine tolle Leistung der beiden Öflinger Mannschaften, die nun hoffentlich in den folgenden ¼ Finals um die Deutsche Meisterschaft weitergeführt wird . Text : Walter HuberBilder: Walter Huber Bilder: BWM 1: von links: Moritz Schubach, Luis Frey, Noah Klausmann, Marc Huber & Schiedsrichter: Fabian Rotzler BWM 2:  hintere Reihe in Orange: Luis Frey, Noah Klausmann; in Rot: Marc Huber, Moritz Schubach BWM 3: hintere Reihe von links: Marc Huber, Moritz Schubach, Luis Frey, Noah Klausmann